Stella Polaris

Schon vor dem Abflug
Hattest du mich gebeten, dir meine Adresse zu geben.
Hattest gesagt, du würdest mich suchen,
Falls ein Unheil passieren würde.
Du hattest mir ein Armeemesser in die Hand gelegt
Und mich gebeten, mich vorzubereiten und auf mich aufzupassen.
Du hattest mich gelehrt, den Norden nach den Sternen zu finden,
Bevor wir uns endgültig verabschiedeten
Und ich mitten in der Nacht in den Himmel flog.
Jetzt ist Krieg in meinem Land, Du aber suchst mich nicht.
Dabei hattest du mir nicht gesagt,
Dass ich darauf mich hätte vorbereiten sollen.
Man hat mir mein Haus weggenommen.
Ich konnte es nicht bewahren.
Wahrscheinlich,
weil ich beim Überqueren der Grenze zum Himmel
Das Messer nicht bewahren konnte,
Das du mir geschenkt hattest.

Vorheriger Eintrag
"Als er kam"
Nächster Eintrag
"Palus Somni"